• Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Abschnittsfeuerwehrjugendleistungsbewerb Gloggnitz 17.06.2018

Am Sonntag, dem 17.06.2018 fand auf der Sportanlage in Gloggnitz der diesjährige
Abschnittsfeuerwehrjugendleistungsbewerb statt.
Die Teilnehmer fanden perfekte Wettkampfbedingungen vor.
Nach der Bewerbseröffnung stellten sich die Wettkampfgruppen der Herausforderung und traten in Silber und
Bronze an.
Zur Siegerverkündung um 17.00 Uhr konnte Abschnittsfeuerwehrkommandant BR Thomas Rauch auch einige
Ehrengäste begrüßen. Unter anderem die Bürgermeisterin von Gloggnitz Irene Gölles, den Landesjugendreferenten
bei der NÖ-Landesregierung Wolfgang Juterschnig und als Sponsorvertreter von der RAIKA-NÖ-Süd Alpin, den
Bankstellenleiter Prok. Peter Schabauer.
Stellvertretend für die zahlreich erschienenen Feuerwehrfunktionäre aus dem Abschnitt Gloggnitz wurde
Abschnittsfeuerwehr-kommandant-Stv. ABI Marc Mayerhofer begrüßt.
BR Thomas Rauch bedankte sich bei den Bewertern hier besonders bei Bewerbsleiter EV Jochen Bous. Und auch
beim SV Gloggnitz, der den Sportplatz und die benötigten Räumlichkeiten für den Bewerb zur Verfügung stellte.
Die medizinische Versorgung wurde durch den FMD gewährleistet. Bis auf einige kleinere Verletzungen verlief der
Bewerb unfallfrei.
Die Bewerbsgruppe Kirchberg-Otterthal-Raach konnte in der Kategorie Silber den 2.Platz erringen, in Bronze war
es der 4. Platz. Damit konnten die jungen Wettkämpfer mit zwei Pokalen die Heimreise antreten.

(Mehr Fotos gibt es bei einem Klick auf das Bild)

Text: BSB Erich Kodym, ASB R. Jansohn, Fotos: SB Katrin Berger

 

Sportplatzfest 16.06.2018

Der USV Kirchberg veranstaltete im Rahmen seines 70 Jahr-Jubiläums am Sportplatz ein Familien-Sportfest.
Sämtliche Kirchberger Vereine, die mit sportlichen Aktivitäten verbunden sind, errichteten diverse Parcours mit
Spiel und Spaß für Jung und Alt wie z.B. Kistenklettern, Bogenschießen, Einrad fahren, Langlaufen,
Fussball-Kleinfeldturnier und dergleichen.
Auch die Feuerwehrjugend betrieb eine Station. Für technisch Interessierte wurde die Bergeausrüstung mit
Spreizer und Schere, sowie die Atemschutzausrüstung vorgeführt und zum Ausprobieren zur Verfügung gestellt.
Ein ausgedienter PKW wurde für diese Zwecke zerschnitten. Jeder konnte einmal selbst Hand anlegen um zu
erfahren, wie es bei einer Menschenrettung oder Fahrzeugbergung hergeht.
Mit dieser Vorführung wurde versucht, junge Menschen für den Dienst in der Feuerwehr zu begeistern.

(Mehr Fotos gibt es bei einem Klick auf das Bild)

 

zufälliges Foto

Im Album Verkehrsunfall Feistritz 29.01.2015
(C) Fliesenstadt

Unwetterzentrale

Besuch uns auf Facebook

Facebook Image

Design by i-cons.ch / etosha-namibia.ch