Die FF Kirchberg rückte am Donnerstag um dreiviertel 11 Uhr Vormittags zu einer Fahrzeugbergung aus.

Ein motorisiertes Kleinfahrzeug fuhr bei der Postbrücke rückwärts über die Bachböschung und kippte in den Bach. Der Fahrer konnte von einem Passanten aus dem Fahrzeug herausgezogen und auf die Straße heraufgebracht werden. Er erlitt nur leichte Verletzungen. Die Feuerwehr zog das Kleinfahrzeug mit Leinen über die Böschung herauf. Unser Ehren-Kommandantstellvertreter Hans Spies verlud es auf seine Traktormulde und brachte es vom Unfallort weg.

Glücklicherweise führte der Bach zu diesem Zeitpunkt relativ wenig Wasser, bereits einen Tag später war der Bach deutlich höher.