• Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Hochwassereinsatz für die FF Kirchberg

E-Mail Drucken PDF
Am 4. August gegen 17 Uhr ging ein heftiges Gewitter über Kichberg am Wechsel nieder.

Innerhalb kürzester Zeit schwollen die Bäche in bedrohlicher Höhe an und es kam zu Überschwemmungen und Vermurungen. Hochwasseralarm wurde gegeben.

Am stärksten war der Ortsteil Molz betroffen, wo mehrere Wasserdurchlässe von den mitgerissenen Geröllmassen verstopft wurden. In der Folge wurde die Molzstraße überschwemmt und eine Schlamm- und Geröllmasse ergoss sich über die Fahrbahn. 

Die Strasse musste gesperrt werden. Zur Freimachung der Straße standen 3 Bagger und 3 LKW im Einsatz. Meterhoher Schlamm musste entfernt werden. 

Unsere Feuerwehr schaufelte und spritzte die Durchlässe frei, damit das Wasser wieder geordnet abfließen konnte.

Auch in anderen Ortsteilen wurden verschlammte Fahrbahnen gereinigt, und verstopfte Kanalgitter wieder freigemacht.

Zum Glück beruhigte sich das Wetter relativ bald und es konnte nach etwa zwei Stunden Entwarnung gegeben werden, da der Wasserstand in den Bächen wieder zu sinken begann. 

Es wurden von 26 Feuerwehrmännern insgesamt 104 Stunden Arbeitsleistung erbracht.

Fotos
 

zufälliges Foto

Im Album Florianifest mit Fahrzeugsegnung
(C) Fliesenstadt

Unwetterzentrale

Besuch uns auf Facebook

Facebook Image

Design by i-cons.ch / etosha-namibia.ch