• Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Wohnungsbrand 05.03.2019

E-Mail Drucken PDF

Knapp nach 11.00 Uhr wurde seitens der BAZ ein Brandverdacht in einem Mehrparteienwohnhaus in Tratten,
Gemeinde Kirchberg am Wechsel, gemeldet.
Noch während der Ausrückung wurde auf Alarmstufe B2 Zimmerbrand erhöht und die Feuerwehren St. Corona und
Feistritz nachalarmiert. Kurz nach Eintreffen am Einsatzort konnten die nachalarmierten Feuerwehren, die sich im
Anmarsch befanden, wieder abbestellt werden. Bei der ersten Erkundung wurde eine bewusstlose Frau im
Küchenbereich ihrer Wohnung aufgefunden und sofort mittels Crashbergung aus dem Gefahrenbereich gebracht.
Offensichtlich hatte die Frau noch Löschversuche durchgeführt. Im Wohnbereich stand eine Couch in Vollbrand.
Diese wurde von einem Atemschutztrupp abgelöscht und ins Freie gebracht. Ein Polizeibeamter der vor Ort war,
übernahm die Erstversorgung bis zum Eintreffen der Sanitätstruppe des Roten Kreuzes. Sofort wurde ein
Rettungshubschrauber angefordert, da die Frau schwere Verbrennungen und eine Rauchgasvergiftung erlitten
hatte. Nach der Behandlung durch den Notarzt und Stabilisierung wurde sie in ein Krankenhaus abtransportiert.
An der Wohnung entstand großer Sachschaden durch Brandeinwirkung und Verrauchung. FF Kirchberg stand mit
24 Feuerwehrmitgliedern, davon zwei Atemschutztrupps und vier Fahrzeugen im Einsatz. Nach etwa zwei Stunden
konnte wieder eingerückt werden. Durch das rasche Eingreifen konnte das Wohnhaus mit den restlichen
Wohnungen gerettet werden, auch kamen keine weiteren Bewohner zu Schaden.

(Mehr Fotos gibt es bei einem Klick auf das Bild)

 

zufälliges Foto

Im Album Fahrzeugbergung 07.06.2016
(C) Fliesenstadt

Unwetterzentrale

Besuch uns auf Facebook

Facebook Image

Design by i-cons.ch / etosha-namibia.ch