• Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Unwetter- und Brandeinsatz 24.08.2018

E-Mail Drucken PDF

Nach einer mehrwöchigen Hitzeperiode kam am es am Freitag zur ersehnten Abkühlung. Gegen 11.00 Uhr setzte
Regen ein, gefolgt von einem heftigen Gewitter. Doch schon eine Stunde später kam der erste Notruf herein. Ein
ansonsten unscheinbares Gerinne zwischen den Häusern Molz 19 und 20, das in den Molzbach mündet, schwoll zu
einem reißenden Wildbach heran. Ein verstopfter Durchlass ließ den Bach aus seinen Ufern treten und drohte in die
Häuser einzudringen.
FF Kirchberg rückte mit HLF und MTF aus und unterstützte die bereits mit Traktoren arbeitenden Anwohner, um
das Wasser abzuleiten. Ein herbeigerufener Bagger einer Privatfirma konnte den Durchlass wieder freischaufeln und
somit die größte Gefahr bannen.
Noch auf der Heimfahrt von diesem Einsatz kam erneut eine Alarmmeldung
herein: Waldbrand im Ramergraben. Sofort wurde diese Brandstelle angefahren und eine erste Erkundung ergab:
Ein Blitzschlag hatte einige Quadratmeter Unterholz im Wald des Herrn Karl Sulzer entzündet. Glücklicherweise war
der Boden schon etwas durchfeuchtet und damit die Brandausbreitung verzögert.
Auch der Umstand, dass bis zur Brandstelle vorgefahren werden konnte beschleunigte den Einsatz. Mit einem
Hochdruckrohr wurde der Entstehungsbrand abgelöscht und FF Kirchberg konnte wieder einrücken. Zu diesen
Einsätzen waren insgesamt 18 Feuerwehrmitglieder ausgerückt.

(Mehr Fotos gibt es bei einem Klick auf das Bild)

 

zufälliges Foto

Im Album Feuerwehrjugend Wissenstest 07.04.2018
(C) Fliesenstadt

Unwetterzentrale

Besuch uns auf Facebook

Facebook Image

Design by i-cons.ch / etosha-namibia.ch