• Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Waldbrand Alpltal 03.04.2016

E-Mail Drucken PDF

Zu einem Waldbrand ist es am Sonntag, 3. April gegen 16.00 Uhr in Alpltal gekommen. Vermutlich durch Funkenflug
wurde ein angemeldetes Abbrennen von Borkenkäferholz in ein 50 Meter entferntes Waldstück übertragen. Was
zunächst als ein Kleinbrand gemeldet wurde, entwickelte sich durch aufkommenden Wind in rasanter
Geschwindigkeit zu einem Waldbrand. Das dürre Gras, das im Jungwald bis zu einem halben Meter hoch stand,
entzündete sich rasch und es wurden auch in der Folge Bäume vom Feuer erfasst. 
Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte wurde sofort Verstärkung angefordert und es wurden die Feuerwehren
aus Otterthal, Raach und Feistritz nachalarmiert, um mit Tanklöschfahrzeugen die Löschwasserversorgung
sicherzustellen, da auf der Einsatzstelle keine Wasserentnahme möglich war.
Durch den gezielten Einsatz von mehreren Hochdruckrohren konnte die Ausbreitung rasch gestoppt werden.
Die nacheinander eintreffenden Tanklöschfahrzeuge versorgten FF Kirchberg mit genügend Löschwasser, sodass
der Brand eingedämmt und nach etwa eineinhalb Stunden abgelöscht werden konnte. Es war bei dem Brand
etwa ein halber Hektar an Jungwaldfläche betroffen. Zur Sicherheit wurde das gesamte betroffene Gebiet mit
Wasser besprüht.
Der Einsatz dauerte insgesamt etwa drei Stunden, es waren 50 Feuerwehrmitglieder aus vier Feuerwehren mit
7 Fahrzeugen ausgerückt. Eine Polizeistreife war vor Ort und ermittelte den Hergang. Verletzt wurde niemand,
der Schaden kann zur Zeit noch nicht beziffert werden.

(Mehr Fotos gibt es bei einem Klick auf das Bild)

 

zufälliges Foto

Im Album Abschnittswettkämpfe Zöbern
(C) Fliesenstadt

Unwetterzentrale

Besuch uns auf Facebook

Facebook Image

Design by i-cons.ch / etosha-namibia.ch