• Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Atemschutzschulung des UA 3

E-Mail Drucken PDF
Die jährliche Atemschutzschulung fand auch heuer wieder im Gerätehaus der FF Kirchberg statt. Unterabschnittskommandant Josef Heissenberger konnte den Abschnittskommandanten Brandrat Josef Stickelberger, den Abschnittssachbearbeiter Peter Plank, den Gemeindearzt aus Kirchberg, Dr. Alois Rieck, sowie Feuerwehrkameraden aus Feistritz, Kirchberg, St. Corona und St. Peter begrüßen. 

Dr. Alois Rieck referierte über Erste Hilfe nach Verkehrsunfällen, wobei der Schwerpunkt diesmal bei der Behandlung von Kleinkindern lag. Er erläuterte den Unterschied von Krankheitsbildern und Verletzungsmuster zu den Erwachsenen, wies aber auch auf die Gefahren hin, die einem Kleinkind im Haushalt begegnen können.

 Die Atemschutzwarte Jansohn (Kirchberg) und Brunner (ST.Peter) hielten einen Vortrag über Gefahren beim Schadstoffeinsatz. Im Besonderen wurden die Gefahrengutkennzeichnungen auf Lastfahrzeugen und die Einsatztaktik behandelt.

Die Atemschutzwarte List (St.Corona) und Stangl (Feistritz) riefen die persönliche Schutzausrüstung wiederum in Erinnerung und führten als praktisches Beispiel die Ausrüstung eines Atemschutzgeräteträgers samt Überprüfung des Atemschutzgerätes vor.  

Brandrat Stickelberger bedankte sich abschließend seitens des Abschnittskommandos für die zahlreiche Teilnahme und verwies auf die Wichtigkeit von Schulungen, die letztendlich zur eigenen Sicherheit des Atemschutzgeräteträgers dienen.
 
 

zufälliges Foto

Im Album Brandschutzvorführung Gymnasium Sachsenbrunn 16.06.2017
(C) Fliesenstadt

Unwetterzentrale

Besuch uns auf Facebook

Facebook Image

Design by i-cons.ch / etosha-namibia.ch