• Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Brandschutzvorführung Gymnasium Sachsenbrunn 16.06.2017

E-Mail Drucken PDF

Im Rahmen des Chemieunterrichtes der 4. Schulstufe im Gymnasium Sachsenbrunn lernten die Schüler über
Brandgefahren und Brandverhütung. Um ihnen realistische Brandgefahren im Haushalt und Alltag zu demonstrieren
wurde in Zusammenarbeit mit der FF Kirchberg eine Versuchsstrecke aufgebaut.
Was passiert, wenn man einen Fettbrand, z.B. in der Küche mit Wasser zu löschen versucht?
Wie gefährlich können Spraydosen werden, wenn sie Feuer ausgesetzt sind?
Wie löscht man einen Flüssigkeitsbrand effizient?
Zunächst wurde von Vizekommandant Markus Tauchner eine Reihe von verschiedenen Feuerlöschern vorgestellt
und dessen Aufbau und Wirkungsbereich erklärt. Weiters wurde eine Pfanne mit Fritteröl solange erwärmt, bis der
Inhalt Feuer fing. Der anschließende Versuch mit Wasser zu löschen, zeigte die Wirkung einer solchen Fettexplosion.
In einem gesicherten Stahlkorb wurden anschließend leere Spraydosen solange erwärmt, bis sie zerknallten.
In einer Stahlwanne wurde Heizöl entzündet und die Schüler durften selbst einen Löschversuch mit Pulver- und
Schaumlöschern durchführen.
Abschließend wurde noch die Hochdrucklöscheinrichtung des Tankwagens ausprobiert, um die Kräfte des
Rückstoßes auszutesten.
Frau Prof. Claudia Ötsch als Initiatorin dieser Versuchsreihe bedankte sich bei der der FF Kirchberg unter der Leitung
von ABI Michael Morgenbesser für die Vorführung dieser Brandsimulationen, ebenso Gymnasiums-Verwalter
Anton Kernegger, der die Mannschaft anschließend zu einem Mittagessen einlud.

(Mehr Fotos gibt es bei einem Klick auf das Bild)

 

zufälliges Foto

Im Album Herbstfest "Wien" 17.09.-18.09.2011
(C) Fliesenstadt

Unwetterzentrale

Besuch uns auf Facebook

Facebook Image

Design by i-cons.ch / etosha-namibia.ch