• Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Räumungsübung in der Hauptschule Kirchberg

E-Mail Drucken PDF
Die Freiwilligen Feuerwehren Feistritz, St. Corona, St. Peter und Kirchberg am Wechsel führten in Zusammenarbeit mit Herrn Hauptschuldirektor Karl Kager in der Hauptschule Kirchberg am Wechsel eine Räumungsübung durch .Gleichzeitig wurde eine Atemschutzübung veranstaltet, um Schüler, mit schwerem Atemschutz , bei völliger Sichtbehinderung aus den Klassen zu retten. 

Übungsannahme war ein Brandausbruch in der Garderobe im Zugang zu den Klassenzimmern.

Um einen realistischen Eindruck zu erwecken wurde die Übung für Lehrer und Schüler geheim gehalten. Außerdem wurde das Stiegenhaus komplett mit Bühnennebel verraucht, so dass die Sicht außerhalb der Klassenzimmer praktisch null war.

Am 17.April um 11Uhr 50 gab der Direktor der Hauptschule Brandalarm und verständigte gleichzeitig über die Brandalarmzentrale die Feuerwehr.

Bis zum Eintreffen der Feuerwehren waren die Schüler in den Klassenzimmern praktisch eingeschlossen.

Die nach und nach eintreffenden Feuerwehren mussten mit Steck- und Schiebeleitern zu den Klassenzimmern vordringen, da sich diese im Obergeschoß des Hauses befanden. Die Schüler wurden über die Leitern in Sicherheit gebracht. Atemschutztrupps suchten in den mittlerweile verrauchten Klassenzimmern nach abgängigen Schülern und retteten diese über das Stiegenhaus.

 Ein Sanitätsfahrzeug des Roten Kreuzes Aspang wurde zur Sicherheit angefordert, um im Notfall eingreifen zu können.

Glücklicherweise ist es zu keiner Panik gekommen, aber man merkte doch die Anspannung bei Lehrern und Schüler, da am Anfang ein Ernstfall angenommen wurde.

Die Schüler, die sich nicht über die Leiter absteigen trauten, wurden von den Atemschutztrupps über die Stiegen gebracht.

Durch das disziplinierte Verhalten aller Beteiligten konnte die Übung reibungslos und ohne Verletzungen durchgeführt werden.

Bei der anschließenden Übungsbesprechung wurde über mögliche organisatorische und technische Optimierung bei solchen Einsätzen gesprochen.

Als Übungsbeobachter waren Abschnittskommandant Brandrat Josef Stickelberger und der Unterabschnittskommandant Hauptbrandinspektor Josef Heissenberger anwesend. Die Übungsleitung lag in den Händen von Hauptbrandinspektor Michael Morgenbesser von der FF Kirchberg.

Bericht/Fotos: R.Jansohn
 
 

zufälliges Foto

Im Album Feuerwehrhochzeit 11.07.2015
(C) Fliesenstadt

Unwetterzentrale

Besuch uns auf Facebook

Facebook Image

Design by i-cons.ch / etosha-namibia.ch