• Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Räumungsübung in der Volksschule Kirchberg/Wechsel

E-Mail Drucken PDF
Im heurigen Schuljahr wird auf das Thema Brandschutzerziehung in der Volksschule besonderer Wert gelegt. Daher wurde in Zusammenarbeit mit der Feuerwehr Kirchberg und St. Corona eine Räumungsübung mit verrauchtem Stiegenhaus veranstaltet.

Schon vor Weihnachten kamen einige Feuerwehrmänner in die Volksschule und führten den Kindern Ausrüstungsgegenstände und vor allem die Atemschutzgeräte vor, damit im Ernstfall keine Panik auftritt, wenn ein Feuerwehrmann mit Atemschutzausrüstung auftaucht.

Sieben Klassen Volksschule, zwei Klassen Sonderschule und eine Kindergartengruppe, die im Volksschulgebäude untergebracht sind, mussten auf Grund der Verrauchung des Stiegenhauses, teilweise auf nicht eingeübten Fluchtwegen das Haus verlassen. Sie wurden von den Lehrkräften ins nahe gelegene Pfadfinderheim gebracht, wo auch die Standeskontrolle stattfand. Nachdem festgestellt wurde, dass zwei Schüler fehlten, ((Übungseinlage) wurden einige Atemschutztrupps der Feuerwehr ins Gebäude geschickt, um nach den Vermissten zu suchen. Schon nach kurzer Zeit konnte diese Aufgabe erledigt werden und die Abgängigen wurden zu ihren Klassenkameraden zurückgebracht.

Im Anschluss daran, wurde mit allen Beteiligten eine Übungsbesprechung durchgeführt und besondere Umstände bei der Evakuierung erörtert.

Zum Abschluss wurden verschiedene Feuerlöscher vorgeführt und die Lehrkräfte konnten selbst einmal einen Handfeuerlöscher ausprobieren und einen Entstehungsbrand löschen.

Fotos
 

zufälliges Foto

Im Album Sturmeinsatz 27.01.08
(C) Fliesenstadt

Unwetterzentrale

Besuch uns auf Facebook

Facebook Image

Design by i-cons.ch / etosha-namibia.ch