• Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Atemschutzübung des UA III 11.04.2014

E-Mail Drucken PDF

Die Frühjahrsübung der Atemschutz-Geräteträger des Unterabschnittes 3 fand heuer in St. Corona statt. In einem
leer stehenden Gebäude wurde ein Parcours mit vier Stationen aufgebaut. Beginnend mit einem Aufstieg über eine
Leiter in ein Obergeschoß samt Aufzug einer Löschleitung ging es weiter zu einer Selbstrettung durch Abseilen.
Weiters stand eine Personensuche aus einem verrauchten Gebäudeteil mit Abtransport über ein enges Stiegenhaus
am Programm. Die Menschenrettung aus einem Kellerschacht mit Hindernissen bildete den Abschluss dieser
kräfteraubenden Tour.
Sichtlich erschöpft und am Ende der Luftreserven kam so mancher Teilnehmer am Atemschutzsammelplatz an.
Acht Atemschutztrupps von den Feuerwehren Feistritz, Kirchberg, St. Corona und St. Peter waren auf dieser
Übungsstrecke im Einsatz.
Der Übungs- Einsatzleiter BI Christoph Bauer, FF St. Corona begrüßte zur Schlussbesprechung den
Abschnittskommandanten Brandrat Josef Stickelberger sowie den Abschnittssachbearbeiter für Ausbildung
OBM Karl Zangl, welche als Übungsbeobachter anwesend waren. Diese bedankten sich bei den Organisatoren
der FF St. Corona für die gute Vorbereitung und Durchführung, verwiesen aber gleichzeitig auf die Notwendigkeit
solcher Übungen um die erlernten Techniken weiter zu festigen , damit sie im Ernstfall richtig angewendet
werden können.
BI Bauer dankte im Abschluss allen Teilnehmern für Ihre Mitarbeit, der FF Aspang für den Einsatz des
Atemluftkompressors zur Flaschenbefüllung, ehe er zu einem Imbiss ins benachbarte Lokal einlud.

(Mehr Fotos gibt es bei einem Klick auf das Bild)

 

zufälliges Foto

Im Album Fronleichnam 15.06.2017
(C) Fliesenstadt

Unwetterzentrale

Besuch uns auf Facebook

Facebook Image

Design by i-cons.ch / etosha-namibia.ch