• Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Feistritztalübung in Otterthal 25.10.2013

E-Mail Drucken PDF

„Explosion in der Volksschule Otterthal“ lautete die SMS Meldung für die Abschnittsübergreifende Übung der
Feuerwehren des Feistritztales, FF Trattenbach, Raach, Otterthal, Kirchberg- und Feistritz am Wechsel.  
Übungsannahme: Während der monatlichen Schüler-Abendmesse in der Volksschule Otterthal kam es im
Heizraum zu einer starken Verpuffung mit anschließendem Rauchfangbrand, welcher sich bis zum Dachstuhl ausbreitete.
Durch die Verpuffung wurden Türen herausgerissen, welche den Ausgang versperrten. Rauch behinderte
die Sicht im Schulhaus, Personen verirrten sich im verrauchten Gebäude.
Diese Aufgaben hatten die nach und nach anrückenden Feuerwehren zu bewältigen: Evakuierung der Schüler
aus dem verrauchten Gebäude, Personensuche, Menschenrettung, Brandbekämpfung, Errichtung einer
Wasserversorgung, Atemschutzsammelplatz.
Das anfängliche Menschengewirr aus geretteten Schülern, Eltern und anrückenden Einsatzkräften, Atemschutztrupps,
schlauchverlegenden Mannschaften etc. stellten für den Einsatzleiter Siegfried Prix eine besondere Herausforderung dar.
Doch schon kurze Zeit darauf entspannte sich die Lage und es konnten die eingesetzten Kräfte ihre Aufträge
rasch und geordnet abwickeln.
Ortskommandant Michael Scherbichler begrüßte zur Übungsbesprechung den Unterabschnittskommandanten
Ernst Scherbichler, die 78 anwesenden Feuerwehrmitglieder sowie die Bürgermeister Hannes Hennerfeind und
Karl Mayerhofer aus Trattenbach und Otterthal.
UAKdt Ernst Scherbichler bedankte sich beim Ortskommandanten und seinem Team für die Übungsausarbeitung,
bei den Mitgliedern für ihr zahlreiches Erscheinen. Die einzelnen Gruppenkommandanten wurden nach ihren Beobachtungen
und Entscheidungen befragt.
Es wurde festgestellt, dass anfangs Probleme mit der Funkverbindung vorlagen und auf dem beengten Raum die
Menschenansammlung etwas belastend war. Im Allgemeinen jedoch konnte ein rascher Übungserfolg erzielt werden.
Bürgermeister Mayerhofer erwähnte in seiner Rede, dass im Ernstfall
Gemeinde- oder Abschnittsgrenzen nicht zählen und die Zusammenarbeit der Nachbarfeuerwehren ausgezeichnet funktioniert,
was diese Übung wiederum bestätigt hat.
Den Abschluss dieser Übung bildete ein Imbiss im Feuerwehrhaus Otterthal.

(Mehr Fotos gibt es bei einem Klick auf das Bild)

 

zufälliges Foto

Im Album Traktor in Vollbrand 03.09.2016
(C) Fliesenstadt

Unwetterzentrale

Besuch uns auf Facebook

Facebook Image

Design by i-cons.ch / etosha-namibia.ch